Abschweifen – mit Special Guest

Weihnachtliches Abschweifen mit Caro Korneli und dem Mann der dem Weihnachtsmann am ähnlichsten sieht. Friedrich – supergeil – Lichtenstein. Es werden Märchen gelesen, Besinnliches genuschelt. Es ruckelt und knallt. Und der geneigte Lateline-Hörer kann reden über was er will. Bussi Bussi, eure Caro

 



Bahn-Geschichten in der LateLine

„Sänk ju for träweling wif deutsche Bahn!“ Heute geht’s um #Bahngeschichten in der Lateline. Eure schlimmsten, lustigsten, dramatischsten Bahnerlebnisse will Ingmar Stadelmann ab 23.04 Uhr über 0800 80 5555! Also steigt dazu und setzt euch ins Lateline-Abteil.



So soll ich sterben…

Ein Tattoo hat es geschafft, dass wir uns mit unserem Tod auseinander setzen, oder mit der Art und Weise, wie wir sterben sollen/dürfen/müssen. In Miami hielten sich letzte Woche Ärzte an die Nachricht eines Tattoos auf dem Brustkorb eines Notfallpatienten: DO NOT RESUSCITATE. NICHT WIEDERBELEBEN. Während wir alle natürlich noch funky und frisch und jung und unsterblich sind, ist das doch mal ein guter Moment zu fragen: Wie will ich denn sterben? Was soll mit mir passieren, wenn quasi Schicht im Schacht ist – aber im Erdgeschoss noch das Licht an ist… Ihr wisst was ich meine. Lasst uns über diese unangenehmste Entscheidung des Lebens reden. Über die Momente, wenn man die Entscheidung für andere treffen musste. Über die Gedanken nach dem Tod anderer, nach dem man selbst eine Patientenverfügung macht… oder an sich über eure Wünsche, wie alles mal zu Ende gehen soll – die LateLine mit Johannes Sassenroth.



Das hat mir 2017 beigebracht

Wertvolle, interessante, weniger wertvolle und vollkommen unnötige Lektionen aus dem vergangenen Jahr. In der LateLine mit Caro ab 23.04 Uhr.

Für mich ps. ich bin 19 war 2017 Teilweise „verhurrt“ und teilweise recht erfolgreich.
Zum verhurrten Teil gehört sicherlich die Trennung von meiner Freundinn und das ich lange Zeit nicht über sie hinwegkam. Und dann auch das sich der Vater meines besten Freundes (Max) das Leben genommen hat.

Positiv war 2017 aber trotzdem ich habe meine Ausbildung zum Kanalbauer erfolgreich gemeistert, bin in meine erste eigene Wohnung gezogen und das ist der schönste Grund … das ich endlich wieder mit meinen 2 Besten Freunden Max und Nico viele tolle Sachen erlebt habe und wir endlich wieder ein Team sind. Ich hoffe das wir uns nie aus den Augen verlieren und das diese Bruderschaft auf ewig bestehen bleibt.
Caro ich Grüße dich ganz herzlich und mach bloß weiter so du bist mein Radio-Mädchen???Bist ja doch ne ganz hüpsche …..Höre immer deine Sendung jetzt hab ich dein Bild das erste mal gesehen



Abschweifen

Stress in der Vorweihnachtszeit? Nicht in der LateLine mit Ingmar Stadelmann. Da dürft ihr abschweifen und über alles von Adventskranz bis Zimtstange sprechen. 0800 80 55555.



Ein Mal ist KEINMAL: das zweite Kind!

Das erste Kind ist…neu, aufregend, vielleicht auch lebensverändernd. Man sitzt jede Schwangerschaftswoche aufgeregt vor dem Sachbuch, um laut vorzulesen, was gerade im Bauch passiert. Man macht sich Gedanken, ob man das alles hinbekommt, ob man überhaupt so weit ist. Man weiß: Eigentlich hat man keine Ahnung von dem, was da auf einen zukommt. Und dann ist das Kind da. Und irgendwann kommt vielleicht ein zweites Kind und dieses Mal ist es…naja…kein großes Thema mehr. Man hat auch ständig Stress am Tag, mit dem Kind und so. Da will man abends auch mal einen Film schauen und nicht ständig über dieses „Wir bekommen bald ein zweites Kind“-Thema nachdenken. Aber dennoch weiß man: Da ändert sich wieder was. Aber doch nicht so viel wie beim ersten Kind. Oder doch? Bekommt man automatisch ein schreiendes zweites Kind, wenn das erste angenehm ruhig war? Bei der Länge, den dieser Text langsam annimmt, merkt man: ICH BIN MITTEN IM THEMA. Zwei Wochen vor Geburtstermin ist es doch mal Zeit, hier in unserer kleinen Talkrunde über das Thema mit anderen und Betroffenen zu sprechen. Ich bin auf jeden Fall ganz Ohr.



Männer dürfen nicht….

Männer, warum dürft ihr so viele Sachen nicht? Ihr dürft keine Strumpfhosen tragen, nicht weinen, euch nicht schminken. Beim Tanzen müsst ihr auch Abstriche machen. Nervt euch das nicht? Und womit kompensiert ihr das? Sagt es mir!

Viel Spaß!@latelineradio Gibt’s die Sendung irgendwo zum nachhören?Hallo Caro. Ich möchte gar keinen Klaps bekommen. Egal vom Freund oder sonst wemEine guter Mann muss einen süßen Hintern habenIch möchte gerne zu Hassan sagen, dass sowas von respektlos und beschämend finde damit anzurufenMänner sind die die in der Erziehung die wissen wo es lang geht, und zeigen den richtigen Weg.Heute vor genau fünf Jahren sprachen der Protagonist von @PMKS_official, @janboehm und ich in derselben Fernsendung… twitter.com/i/web/status/9…

Hier geht’s gar nicht ums Dürfen. Einfach machen! ?? twitter.com/latelineradio/…



Abschweifen

Ingmar Stadelmann dreht am Themenrad. Heute ist abschweifen angesagt – ihr könnt reden, worüber ihr wollt! Also ab in den Boss-Modus. Heute in der LateLine ab 23.04 Uhr. 0800 80 55555.



Plan B oder… Was ich gerne geworden wäre und warum ich es nicht bin.

Lasst uns heute die Träume besprechen, die sich nicht verwirklicht haben – und warum sie es nicht getan haben. Manchmal stehen vielleicht tolle „Hindernisse“ dahinter wie „wollte Karriere machen, doch hab jetzt eine grandiose Familie, die ich nicht mehr eintauschen würde“. Manchmal haben aber vielleicht auch blöde Schicksalsschläge, unsinnige Zufälle oder einfach fehlender Mut bewirkt, dass ihr nicht der oder die seid, die ihr werden wolltet. Manchmal auch ein Glücksfall? Vielleicht ist das, was ihr jetzt seid, ohnehin viel besser als das was ihr werden wolltet.
Erzählt mir eure Geschichten – und vielleicht findet so vielleicht der ein oder andre auch den Mut, endlich Plan A durchzuziehen!
23:04 Uhr: 08000 80 55555
Ich freu mich auf eure Anrufe!
Bianca (die gerne Wissenschaftlerin geworden wäre)



Liebesfilme

Lasst uns über Liebesfilme reden. Große Gefühle oder großer Kitsch… Was hat euch zum Heulen gebracht dieses Jahr? Ist ein guter Liebesfilm überhaupt einer, bei dem man heulen muss? Überschätzte Liebesfilme sollten wir auch besprechen – so wie La La Land. Ich habe Filmexperte Nilz Bokelberg zu Gast. Film ab! 0800 80 55555.