Deutschland…

  • ist eine Sauna
  • ist ein Land von Dichtern und Denkern
  • ist ein Land, in dem man es niemandem rechtmachen kann
  • ist ein schönes Land mit vielen Problemen
  • ist ein Staat ohne Bürger
  • ist glücklicherweise ein übermütiger Verlierer
  • ist ein Bierparadies
  • ist ein Säufer
  • ist ein Feuerwehrfest
  • ist bunt
  • ist nicht konfliktfähig
  • ist geistig unbeweglich
  • ist medieninkompetent
  • ist gut im Wegschauen
  • ist von Lobbies durchzogen
  • ist am Ende
  • ist verwöhnt
  • ist Luxus (sagt auch der Russe)
  • ist träge
  • ist blind
  • ist heuchlerisch
  • ist ein Land von Jammerern
  • ist wunderschön
  • ist das Land der Innovation, der Qualität und der fleissigen Arbeiter

Ab hier kommen die Beteiligungen per Mail

  • ist Zeitarbeit
  • ist Jogi Löw
  • ist der DFB
  • ist arbeitslos
  • ist ein Steuerparadies für Reiche
  • ist ein Zuwanderungsland
  • ist ein Land voller Arschlöcher
  • hat eine unattraktive Sprache
  • sind wir

Und mein persönlicher Favorit:

  • Deutschland ist eine (weitere) Liste



Sendung vom 13. Juli 2010

Die letzten Wochen haben ja jede Menge Deutschlandfähnchen in der Gegend rumgehangen. Da habe ich mir gedacht, ich frage euch einfach mal:

Was ist Deutschland?



MONTAG: Das Spiel ist aus!

Pssssst! Hört Ihr das? Hört Ihr diese Stille? Das Schweigen der Vuvuzelas? Kein Wunder. Es ist vorbei. Besser gesagt, SIE ist vorbei: Die Fußball-WM 2010. Endlich! Endlich?

Heute Abend möchte ich ein letztes Mal zurückblicken. Gar nicht so sehr auf das Sportliche, sondern viel lieber auf die Geschichten drumherum.

Wer erinnert sich z.B. noch an den algerischen Fan, der beim Spiel gegen Slowenien auf den Flutlichtmast geklettert ist?

Oder an die inzwischen legendäre Larissa Riquelme, die Berühmtheit erlangte, weil sie sich beim Fußballgucken ihr Handy zwischen die Brüste klemmte?

Und wer hat den völlig irren Lach-Flash von Günter Netzer miterlebt?

Und wusstet Ihr, dass der heimliche WM-Hit „Lass die Finger von der Vuvuzela“ einem dubiosen LateLine-Moderator zu verdanken ist?

Also, erzählt mir Eure schönsten und skurrilsten Erinnerungen an die WM in Südafrika. Und danach reden wir nie wieder drüber…versprochen!

Euer JUK

P.S.: Falls jemand von Euch zufällig persönlich in Südafrika war…ANRUFEN!!!!! 😉



DONNERSTAG: Arschlochalarm!

Liebe Freunde,

der Satz „Arschlöcher gibt es überall“ ist die einzige Lebensweisheit, deren Wahrheitsgehalt ich in erschreckender Regelmäßigkeit erfahren durfte und die mir noch niemand widerlegen konnte. Es gibt wirklich überall Arschlöcher. Kollegen, die sich als schlimme Bösewichter entpuppen und Euch fieses antun, zum Beispiel. Oder Menschen, die Euch bei der Ausübung ihres Berufs übel mitspielen.

Gibt es gar ganze Arschloch-Berufsgruppen – zum Beispiel der öffentliche Ordnungsdienst, Sicherheitsunternehmen oder in Arbeits- und Finanzämtern? Seid Ihr manchmal selber Arschloch, weil Ihr es nicht richtig findet, Euch alles gefallen zu lassen? Wo sitzen Eure Arschlöcher? Und woran erkennt man sie? Und – darf man überhaupt Arschloch sagen?

„Arschlöcher gibt es überall“ ist das Thema heute in der Lateline ab 23.04 Uhr.

Ganz Arschloch,

Böhmermann



HUP, HUP, HUP, HUP,HUP, HUP, HUP

Die eben den Windeln entwachsene Deutsche Elf hat es geschafft, Deutschland in einen Glücksrausch zu versetzen, wie wir ihn zuletzt hatten, als tausende ahnungslose Ostdeutsche selig ihr Begrüßungsgeld in Händen hielten und ich endlich meine Barbie bekam, die eine Petra war, wie sich später rausstellte.
Deutschland, da geht was. Und immer wenn in letzter Zeit was geht, dann tun viele unserer Landsleute etwas, was im ersten Moment einen irgendwie sinnlosen Eindruck macht: Sie steigen in ihr Auto, fahren im Kreis und hupen wie die Weltmeister. Ach ja, wir werden Weltmeister! Ruft mich aus dem Autokorso an und hupt Lieder, die euch passend erscheinen. Beispiel: Hup, Hup, Hup Hup, Hup, Hup, Hup… Lallt diese Lieder von mir aus oder nennt eure Kinder Joachim.
PS: Sollten die Spanier diesem Traum von einem deutschen Weltmeister 2010 unerwartet ein jähes Ende bereiten, dann bin ich für euch da, ich koche euch einen Jogitee und nehme euch ganz fest in den Arm. Seid dabei in der Halbfinal-Lateline mit Caro um 23.04h!



DIENSTAG: Abschweifen!

Liebe Freunde der Hörfunkunterhaltung,

Holger Klein ist im verdienten Urlaub, darum übernehme ich heute Abend seine Lateline. Wie jeden Dienstag im Monat heißt es, um mit Holger zu sprechen, „Abschweifen!“. Ich würde sagen: „Loslabern“. Das heißt, Euch und mich erwartet ab 23.04 Uhr eine freie Themennacht. Ruft an und erzählt, was immer Euch beliebt.

Ausdrücklich freue ich mich über Spielanalysen des ersten Halbfinales Uruguay – Holland.

Das wird toll!

Euer,

Jan Böhmermann



MONTAG: Die da oben machen, was sie wollen…

…und der kleine Mann hat es auszubaden. Das hört man oft. Und oft stimmt es ja auch. Manchmal aber kann man „denen da oben“ auch ins Handwerk pfuschen. So wie gestern in Bayern. Da wurde mal eben das bestehende Nichtraucherschutzgesetz per Volksentscheid drastisch verschärft. Ergebnis: Ab August hat Bayern das strengste Rauchverbot Deutschlands. Ohne Ausnahmen, ohne Hintertürchen. Heute Abend wird Sebastian Frankenberger (Sprecher des Aktionsbündnisses) erklären, wie dieser Coup gelingen konnte und warum selbst die riesige Tabak-Lobby nichts dagegen ausrichten konnte.

Anschließend möchte ich gerne von Euch wissen:

Für was würdet Ihr am ehesten kämpfen, auf die Strasse gehen oder sogar einen Volksentscheid veranlassen?

Bis nachher,

JUK

P.S.: Das ursprünglich für heute vorgesehene Hochzeits-Thema wird natürlich in Kürze nachgeholt! 😉



Günter Netzer beim Babyschwimmen

Liebe Lateline-Fans,

wie gewohnt erwartet Euch am heutigen Donnerstag eine knallhart auf gehaltvollen Inhalt getrimmte Lateline. Sollen die anderen Kollegen doch das Niveau-, Belanglose und den Boulevard bedienen, bei mir dreht sich wie jede Woche alles um wirklich wichtiges. Das intellektuell anspruchsvolle Thema der heutigen Lateline lautet: „Geil, ich mach‘ mich nass, ich habe einen Promi gesehen!“

Ich möchte mit Euch über Eure interessantesten Promi-Begegnungen sprechen. Habt Ihr Euch mit einem Fußballspieler geprügelt? Günther Jauch beim Popeln an der roten Ampel erwischt, bei Helmut Schmidt eine Zise geschnorrt oder einem bitterlich am Nebentisch weinenden  Johannes B. Kerner ein Taschentuch gereicht? Oder habt Ihr Veronica Ferres im Lidl getroffen, Joachim Gauck in der Damensauna, Hella von Sinnen bei einem Auftritt der Chippendales oder Günter Netzer beim Babyschwimmen. Je prominenter die Promis, je spannender die Geschichten, desto besser!

Heute ab 23.04 Uhr geht’s los, ich freue mich auf Eure Geschichten.

Euer,

Christian Wulff

Achja: Als Nebenthema ist das Thema „Bundespräsidentenwahl“ zugelassen. Aber nur ein bisschen. Und alle anderen Themen, insofern interessant, sind natürlich auch – wie immer – herzlich willkommen.



mobbing im Internet

Das Internet, wenn ich es mal treffe, dann sag ich ihm: Man, Du hast aber auch ganz schön zugenommen.
Meine Mutter sagt gelegentlich: Im Internet kann man heutzutage alles, man kann sich dort sogar beleidigen lassen. Aber, Spaß beiseite, wer im Internet häufiger beleidigt wird, von wem unvorteilhaft bearbeitete Bilder im Umlauf sind, wer mehr oder weniger ohne sein Zutun in der virtuellen Realität zur Zielscheibe geworden ist, der hat’s schwer und mag vielleicht manchmal seinen Rechner gar nicht hochfahren, weil er weiß, dass die Welt hinter dem Bildschirm nichts Gutes für ihn bereithält.
Über Eure Erfahrungen mit Cybermobbing, Internetmobbing, Onlinemobbing wollen wir heute Abend in der Lateline sprechen wie immer ab 23.04 mit mir
deine Caro.



Bücherliste vom 29. Juni 2010


1 2 137 138 139 143 144