Mut – was habt ihr euch getraut?

Komfortzone ist die schönste Zone. Aber auch die langweiligste Zone. Immer dann, wenn wir uns was getraut haben wurde es spannend und lustig und interessant. Deshalb reden wir heute genau darüber! Wann habt ihr euch was richtig getraut? Bei einer Bewerbung für ein Job, der eigentlich kein Geld oder Karriere bietet? Als ihr nach 20 Jahren aufgehört habt mit dem Rauchen? Als ihr als Veganer mal ein Steak gegessen habt? Als ihr trotz Flugangst nach Australien geflogen seid? Erzählt von eurem „Getraut-Moment“! In der LateLine ab 23.04 Uhr.



Die Frauen-LateLine

Ein Mann – also ich – fragt und alle Frauen antworten. Seien wir ehrlich: Es gibt immer noch genügend Missverständnisse zwischen Mann und Frau, weil wir bestimmte Dinge aneinander nicht sooo richtig verstehen und uns nicht trauen nachzufragen. Das ändern wir heute. Möglichst klischeefrei aber sehr interessiert werde ich stellvertretend für die männliche Hälfte der Menschheit die offenen Fragen in Sachen Weiblichkeit klären. Ich baue auf eure Mithilfe, liebe Frauen! 0800 80 55555.



Take Tumor with Humor

Ich rede mit Erik, 28 und aus Berlin. Erik wird sterben. Und zwar früher als die meisten von uns. Er hat einen Hirntumor. Der wurde schon operiert, lässt sich aber nicht vollständig entfernen. Also wächst der Tumor wieder. Wie lange Erik noch lebt, kann ihm keiner genau sagen. Erik nimmt seine Krankheit mit Humor und geht außergewöhnlich offen damit um. Erik schreibt einen Blog und sammelt Spenden für sich und für die deutsche Hirntumorstiftung.
Ihr habt Fragen an Erik oder eigene Geschichten vom Leben vor dem Sterben? 0800 80 55555.

 

 
Hier findet ihr die Doku des Y-Kollektivs über Erik:



So soll ich sterben…

Ein Tattoo hat es geschafft, dass wir uns mit unserem Tod auseinander setzen, oder mit der Art und Weise, wie wir sterben sollen/dürfen/müssen. In Miami hielten sich letzte Woche Ärzte an die Nachricht eines Tattoos auf dem Brustkorb eines Notfallpatienten: DO NOT RESUSCITATE. NICHT WIEDERBELEBEN. Während wir alle natürlich noch funky und frisch und jung und unsterblich sind, ist das doch mal ein guter Moment zu fragen: Wie will ich denn sterben? Was soll mit mir passieren, wenn quasi Schicht im Schacht ist – aber im Erdgeschoss noch das Licht an ist… Ihr wisst was ich meine. Lasst uns über diese unangenehmste Entscheidung des Lebens reden. Über die Momente, wenn man die Entscheidung für andere treffen musste. Über die Gedanken nach dem Tod anderer, nach dem man selbst eine Patientenverfügung macht… oder an sich über eure Wünsche, wie alles mal zu Ende gehen soll – die LateLine mit Johannes Sassenroth.



Ein Mal ist KEINMAL: das zweite Kind!

Das erste Kind ist…neu, aufregend, vielleicht auch lebensverändernd. Man sitzt jede Schwangerschaftswoche aufgeregt vor dem Sachbuch, um laut vorzulesen, was gerade im Bauch passiert. Man macht sich Gedanken, ob man das alles hinbekommt, ob man überhaupt so weit ist. Man weiß: Eigentlich hat man keine Ahnung von dem, was da auf einen zukommt. Und dann ist das Kind da. Und irgendwann kommt vielleicht ein zweites Kind und dieses Mal ist es…naja…kein großes Thema mehr. Man hat auch ständig Stress am Tag, mit dem Kind und so. Da will man abends auch mal einen Film schauen und nicht ständig über dieses „Wir bekommen bald ein zweites Kind“-Thema nachdenken. Aber dennoch weiß man: Da ändert sich wieder was. Aber doch nicht so viel wie beim ersten Kind. Oder doch? Bekommt man automatisch ein schreiendes zweites Kind, wenn das erste angenehm ruhig war? Bei der Länge, den dieser Text langsam annimmt, merkt man: ICH BIN MITTEN IM THEMA. Zwei Wochen vor Geburtstermin ist es doch mal Zeit, hier in unserer kleinen Talkrunde über das Thema mit anderen und Betroffenen zu sprechen. Ich bin auf jeden Fall ganz Ohr.



Abschweifen

Wenn sich schon die Politik in Berlin nicht entscheiden kann, dann kann das keiner von mir erwarten! Eine klare Thema-Entscheidung gibt es nicht. Ihr bestimmt mit eurem Anruf! Egal was: Dampf ablassen nach schlechtem Tag… das Nervigste an Weihnachtsmärkten… Eure Lieblingsrezepte von Oma… Alles ist möglich. Ihr müsst nur anrufen und euer Thema ins Radio bringen. Oder kurz gesagt: Wie immer am vierten Donnerstag im Monat ist heute Abschweifen angesagt! 0800 80 55555



Die Auslands-LateLine

Nix von wegen „Urlaub machen“! Wir wollen heute Geschichten vom Leben im Ausland! Geschichten von Auslandssemester, Aussteigern und vom Firmeneinsatz in Übersee. Und natürlich dürfen alle Spanier, Engländer, Franzosen und Co anrufen, die in Deutschland wohnen. Ab 23.04 Uhr in der LateLine.



Die Quahl der Wahl

Nerven euch schon die Extra-Sendungen zum Thema Wahl? Dann freut euch: Hier kommt noch eine. Lasst uns heute darüber diskutieren, ob es kurz vor der Wahl so viel Berichterstattung braucht – oder ob man eigentlich in ähnlicher Frequenz wie sonst auf die Politik schauen sollte.
Wie einfach funktioniert bei euch das gerade mit der Wahlentscheidung? Habt ihr das Gefühl, dass Politiker praxisnah auf wichtige Fragen antworten oder eher angenehme Statements abgeben, damit die Wahl gut für sie abläuft? Und wer ließt überhaupt noch ein Wahlprogramm? Fragen über Fragen. Eure Antworten und Meinungen heute im Radio.



Mein Sex ist anders

Ab und zu im Bett mit dem Partner pimpern kann jeder! Von daher lasst uns mal den Mainstream des Knick-Knack verlassen und gucken was es sonst noch so gibt, dass ich Mauerblümchen noch nicht kenne. Erzählt von Fetischen – und den eventuellen Problemen den richtigen Partner dafür zu bekommen. Erzählt von Fantasien, Spielzeugen, Stellungen, Dirty-Talk Varianten und Häufigkeiten von Sex!
Es grüßt: das Mauerblümchen Johannes.

mit mitte 50er liebe ich als Körperbehinderter leidenschaflich Frauenfüße in Nylons incl. Schuhe. Diese zu
liebkosen oder streichel und massage einheiten im Gesicht und am Penis zubekommen erregt mich. Gar drann zu
riechen, küssen, lutschen, lecken finde ich recht geil.

Jedoch dieses im realem mit einer oder mererren Frauen zugeniesen, stoßt mann meinst auf ablehnung – warum
auch immer ?

Geht mann mit dem anliegen im puff, erfüllt so manche Frauen einen diese bedürfnisse – allerdingst eben für
€Hallo meine Frau Marina ist 32 Jahre und hatte in den zwischen 2012 und 2014 mit ca 150 verschiedenen Kerlen so 800 mal Sex
Meist komplett ohne Verhütung und hat sich schön rein Spritzen lassen
Ich finde es geil ihre Fotze mit dem heißen fremden Samen zu Ficken.
Meisten Treffen waren Outdoor auch mal mit Zuschauer im Wald am See oder auf einem Parkplatz
Das geilste Erlebnis war wir ihr zwei andere rein gespritzt haben und ich dann nachgelegt habe und wir dann zu meiner Familie mussten und ihr der samen rauslief



Euer letztes Smartphone-Foto und die Geschichte dahinter!

Mit eurer besten Freundin beim Feiern, mit den Füßen im Sand im Urlaub oder ein Selfie nach dem Sport? Johannes Sassenroth will von euch wissen, was das letzte Foto auf euerm Smartphone zeigt und welche Geschichte dahinter steckt. Am Donnerstag in der LateLine – 0800 80 55555.

Wir waren Kanu fahren und ich nutzte den „Lifehack“, das Smartphone mittels Kondom wasserfest zu machen.

Funktioniert, aber Bilder machen klappt eben nicht so.@latelineradio @herr_sassenroth Ich habe bei einer S Bahn Station gewartet@latelineradio @herr_sassenroth Eine Taube während ich auf meine Freundin gwartet habe 😂


1 2 16 17