WM-Aus: Fußball-LateLine

WM-Aus, wie konnte das passieren? Claudia Kamieth möchte mit euch natürlich über Fußball sprechen. Wir suchen nach Erklärungsversuchen und Trost nach diesem traurigen Spieltag. Erzählt es uns in der Fußball-LateLine ab 23:04h unter der 0800 80 55 555.

1) Warum wird mit zweierlei Maß gemessen? Kruse und Kuranyi wurden nach Vorfällen nicht mehr berücksichtigt, Gündogan und Özil wurden trotz großen Wirbels mitgenommen? Götze wurde als nicht in Form bemessen, Draxler dafür nominiert?
2) Warum werden Spieler wie Sane und Petersen, die für ihre speziellen Fähigkeiten (1gg1 und Joker) in das Trainingslager mitgenommen und trotz bärenstarker Saison nicht nominiert?
3) Warum wird offensichtlich eine Handballtaktik herausgegeben, bei der nur um den Strafraum herum gespielt wird?
4) Warum werden die Weltmeister zur Schonung nicht zum Confed-Cup mitgenommen, obwohl gerade dadurch die psychologische Last abgearbeitet werden kann?
5) Warum beschwört man immer ein #zsmm, wenn der Kader durch übermäßig viele Spieler im Verlaufe der Qualifikation aufgebläht wird und dadurch offensichtlich gar kein „harter Kern“ in der Mannschaft besteht, der die Körpersprache mal ankurbelt?
6) Warum erprobt man immer wieder neue Systeme, wenn keines regelmäßig eingesetzt und immer nur im 4-2-3-1 gespielt wird? Die Veränderung heute war ja eine Ausnahme.
7) Warum gibt es erst zur WM mit Kroos einen Leader und mit Neuer den einen mentalen Vorausgänger im Tor?

Wenn er an diesen Punkten arbeiten kann, finde ich, ist Löw der einzige passende Trainer, der einen guten Neustart machen kann, denn so ist das Team nicht mehr genug Team für neue Aufgaben. Ich zweifle aber, dass er selber diese Punkte sieht, daher muss ein neuer Trainer her. Mein Vorschlag: Einen jungen unverbrauchten Taktiker und Heißsporn, zB. Hannes Wolf.Das weiß auch Joachim Löw, wie aus seinen Aussagen bereits herauszudeuten war. Die Frage, ob er weitermacht nach dieser historischen Blamage, das ist eigentlich keine echte Frage mehr. Es gibt nur eine logische Konsequenz: Natürlich ist das das Ende seiner Ära.Das frühe Aus der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM in Russland hat auch auf Mallorca für Enttäuschung gesorgt. Am bei deutschen Touristen beliebten Ballermann habe die 0:2-Pleite der DFB-Elf am Mittwoch gegen Südkorea Entsetzen ausgelöst, schrieb die «Mallorca Zeitung» in der Onlineausgabe. Das «Mallorca Magazin» berichtete von «betretenen Gesichtern der Urlauber» und von «gedämpfter Stimmung» auf der Partymeile der spanischen Urlaubsinsel.Der auch für Sport zuständige Bundesinnenminister Horst Seehofer hat das frühe WM-Aus der Nationalmannschaft bedauert. „Es ist ein schwarzer Tag für uns alle, für den Fußball“, sagte der CSU-Chef in der ARD-Sendung „Maischberger“, die am Mittwochabend ausgestrahlt wird. Zu Schuldzuweisungen wollte er sich nicht äußern. „Ich möchte jetzt erst einmal trauern.“Der ehemalige DFB-Kapitän Michael Ballack hat nach dem WM-Aus deutliche Kritik an der deutschen Fußball-Nationalmannschaft geäußert. „Mit einer schlechten Mannschaft kann man immer früh ausscheiden, aber nicht mit einer Mannschaft wie dieser“, schrieb er am Mittwoch bei Twitter. Ballack forderte eine „ehrliche Bewertung“ und schrieb dahinter auf Englisch: „Führung? Persönlichkeit? Mentalität?“. Deutschland war bei der WM in Russland zuvor durch ein 0:2 gegen Südkorea erstmals in der Gruppenphase ausgeschieden.Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich traurig über das WM-Aus der deutschen Nationalmannschaft gezeigt. Die Nachricht von der 0:2-Niederlage gegen Südkorea bekam die CDU-Politikerin am Mittwochabend, als sie sich mit einem humanoiden Roboter namens Sophia bei der Konferenz „Morals & Machines“ der „Wirtschaftswoche“ unterhielt. Der Roboter zählte zum Trost die vielen Titel der deutschen Mannschaft bei Fußball-Turnieren auf. „Ja, Sophia, das stimmt, wenn man auf der langen Zeitachse guckt, aber ehrlich gesagt, heute sind wir alle sehr traurig“, antwortete Merkel darauf.Sprachlos“ – steht auf dem offiziellen Twitterkanal der deutschen Mannschaft. Und „sprachlos“ ist auch Basketballstar Dirk Nowitzki, wie er ebenfalls twittert. Er werde etwas Zeit brauchen.

Kurz nach dem WM-Aus des DFB-Teams gegen Südkorea ist die Stimmung bei allen Beteiligten im Keller. Das Team fliegt morgen zurück, Trainer Löw schweigt zu seiner Zukunft. Promis, Politiker und Fans äußern sich kurz nach dem Spiel traurig bis kritisch zu dem WM-Desaster.Oh, das kenne ich doch, kommt mir so bekannt vor. Leider haben alle entsprechenden Äusserungen nicht gefruchtet, denn mit Fakten, auch in schriftlicher Form, darf man bestimmten Kreisen nicht kommen.Schön ist anders ,aber irgendwann muss es auch wieder gut werden.Wir gewinnen auch nicht jeden Tag und überall.Es muss analysiert werden und richtige Rückschlüsse gezogen werden.Vor dem Jogi sind die Stars,oft sehr abgehoben und nicht mit dem richtigen Eifer bei der Sache.Es ging doch beim Korea Spiel nur um die Höhe des Siegs. So war auch die Aufstellung. Völlig Überheblich. Man hat ein einigermaßen gutes Schweden Spiel mit Kampf hinter sich und bringt wieder die Spieler vom Mexiko Spiel. Man wechselt zich mal den Innenverteidiger aus… Warum? Weil man es kann..Ich bin der Meinung, daß das die Situation mit den beiden Türkischen Mitbürgern zusammen hängt. Dies ist alles auf die Mannschaft übergesprungen und für schlechte Stimmung gesorgt. Die beiden hätten zu Hause bleiben müssen.Vorschlag: mal wieder auf das Können der Sportler setzen und sich nicht immer nur auf die Technik verlassen…dann kommt auch mal ohne Navi ans ZielEinen Vorteil hat das frühe Ausscheiden ja doch noch, die Mannschaft muß nicht mehr Merkels Gratulationsgeseiere über sich ergehen lassen!Wir haben Flüchtlingsschiffe, die kein europäisches Land aufnehmen will. Wir haben eine Regierungskrise. In Syrien und der Ukraine herrscht Krieg. Und die ARD macht eine Sondersendung zum #Vorrundenaus. Hey, das ist nur Fußball! Niederlagen gehören zum Sport. #KORGER #WM20181942 haben die Deutschen es auch nicht bis nach Moskau geschafft. Scheiss Party-Patrioten!😊 #VorrundenAUS #KORGER #WM2018An das @DFB_Team: Nur wer nicht wieder aufsteht, hat verloren! Nach dem #Vorrundenaus hämisch den Rücktritt von Sportminister #Seehofer zu fordern, ist Quatsch. Der @CSU-Chef hat sich aus anderen Gründen selbst ins Aus gespielt.