Obdachlos

„Dann bleib ich eben zu Hause!“
Was ist wenn dieser Satz nicht mehr möglich ist? Wenn du keine Wohnung hast? Kein Rückzugsort? Kein sicheres Bett?
Die meisten Deutschen können sich das zum Glück nicht vorstellen. Aber für viele ist oder war obdachlos sein harte Realität. Was habt ihr auf der Straße erlebt? Wie war es für euch Familienmitglieder in die Obdachlosigkeit abgleite zu sehen? Die Menschen auf der Straße sind auch nur Väter, Söhne, Schwestern…
Wie engagiert ihr euch für Obdachlose?
Viele offene Fragen zum Thema. Ich bin auf eure Antworten gespannt. 0800 80 55555.