Die griffigen und robusten Kassetten begleiteten viele Generationen und sind kaum wegzudenken. Auch wenn digitale Medien sie längst ersetzt haben, besitzen viele Leute noch alte Kassetten, die sogar noch abspielbar sind. Auch der katholische Kindergarten in Mörfelden arbeitet mit ihnen und bevorzugt sie gegenüber CD´s. Die Musikdozentin Beate Zischka erzählt von ihren Experimenten mit Kassettenrekordern, aus denen eine CD entstanden ist. Wolfgang Söll, der das Technik Archiv der Hochschule Darmstadt betreut, schildert die Entwicklung der Kassette und welche Besonderheiten sie hat. Die Kassette ist und bleibt eine nicht aussterbende Spezies.


Text+Soundslide: Anna Zischka, Nina Reisinger

Schreibe eine Antwort