Ein jüdisches Viertel

Zwischen Hanauer Landstraße und Ostendstraße wohnten um die Jahrhundertwende fast ausschließlich Juden, sie machten rund 40 Prozent der Bevölkerung des Ostends aus.
Die Ausstellung „Ostend“ im jüdischen Museum soll die Kultur des Judentums wieder ins Gedächtnis rufen und will an ein friedliches Leben zwischen Juden und Nichtjuden erinnern. (Ein Beitrag des Hessischen Rundfunks von 2000)

Ihr Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>