Zurück in die Zukunft

Mit einem Freund an der Seite ist doch vieles leichter. Erst recht für einen Drogenabhängigen. Das hat sich auch der Verein Integrative Drogenhilfe e.V. gedacht….

Hinter dem Namen „Buddy Care“ steht ein Frankfurter Projekt, das ehemalige Suchtkranke und Menschen aus dem „normalen“ Leben – den Buddies – zusammenbringt. „Das Schöne ist, dass beide Seiten davon profitieren: die Buddys kommen in Kontakt mit einer völlig anderen Lebenswelt und können interessante Erfahrungen machen, die ihr Leben bereichern. Die drogenabhängigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben mit ihren Buddies ein Stück Normalität und erfahren, dass sie dazu gehören und akzeptiert werden wie sie sind.“ sagt Buddy Care-Projektkoordinatorin Sandra Köhler. Im Vordergrund des Projekts stehe der Mensch.

Suchtkranken soll es durch das Projekt leichter fallen soziale Kontakte zu knüpfen und sich an ein Leben ohne Drogen zu gewöhnen. Zwei dieser nur auf den ersten Blick ungewöhnlichen Freunde haben wir einen Nachmittag lang durch Frankfurt begleitet.

Autor: Robin Hartmann/ Fotos: Robin Hartmann

Ihr Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>