Autos im Ausnahmezustand

02.03.2012 16:03 | Markus Gürne
Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

 

Der Autoindustrie stehen spannende Wochen bevor – erst der Glamour des Genfer Autosalons, dann womöglich harte Tarifverhandlungen…

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter

Seitenanfang

Kommentare

  1. Kommentar 1: von Subdi

    Ich fände es gut, wenn der Text zusätzlich zum Video auch in schriftlicher Form vorliegen würde. Dann könnte ich darauf leichter eingehen.

    Abgesehen davon scheint mir das eine vollkommen richtige Aussage zu sein. Allerdings sind bei der Bewertung von Automobilaktien wie VW schon viele Probleme der Zukunft eingepreist. Sonst wäre die Dividendenrendite / KGV /EPS nicht so günstig. Manchmal ist der Markt klüger als man denkt!

  2. Kommentar 2: von Fionn H.

    Die deutsche Autoindustrie wird nun auf Expansion im Sektor “commercial vehicles” fokussieren – habe ich irgendwo gelesen.

  3. Kommentar 3: von Jockel

    Über schriftliche Texte würde ich mich auch sehr freuen!

    Abschläge vom Listenpreis sind bei deutschen Autos besonders hoch.
    Das heist aber auch, dass die anderen ihre Listenpreise traditionell nicht so hoch aufhängen.
    Die Einstellung, was gut ist, muss auch teuer sein, ist kaum irgendwo so ausgeprägt, wie bei uns.

    Ob außerhalb Europas tatsächlich höhere Preise erzielt werden, wage ich zu bezweifeln. Und beim Vergleich mit den USA erklärt es sich vielleicht aus dem – wie ich finde – immer noch zu hoch bewerteten Dollar!

Schreiben Sie selbst einen Kommentar!

Bitte lesen Sie die Regeln für Kommentare.

Seitenanfang